Oświetlenie LED - LED LABS
0 0,00 €
1b/9d/4fb3f51f9533129aba81bc61fa7a.jpg

LED-Streifen: Was bedeutet die IP Schutzart?

Der Wasserdichtheitsgrad von LED-Streifen

 

Die Wasserdichtheit der LED-Streifen wird durch den Parameter „IP“ bestimmt. Er gibt die Schutzart an, d.h. wie gut das Gehäuse eines elektrischen Gerätes gegen das Eindringen von Fremdkörpern oder Wasser geschützt wird.

In Bezug auf den IP-Parameter beschreibt man LED-Streifen umgangssprachlich als wasserdicht oder nicht wasserdicht.

Ein bisschen Theorie:
Taśma LED o czym informuje stopień IP

 

 

0 - Kein Schutz

1 - Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser

2 -Tropfwasser bei 15° Neigung: Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist.

3 - Schutz gegen Sprühwasser an allen Seiten bis bis zu 60° von der Vertikalen 

4 - Schutz gegen allseitiges Spritzwasser 

5 - Schutz gegen Strahlwasser (12,5l/min), das von allen Seiten auf das Gehäuse strahlt. 

6 - Schutz gegen sehr starkes Strahlwasser (100l/min), das von allen Seiten auf das Gehäuse strahlt.

7 - Schutz gegen kurzzeitiges Untertauchen in Wasser (30 min bis zu einer Tiefe von 0,15 m über der Oberkante des Gehäuses oder 1 m über dem Boden bei Gehäusen bis 0,85 m Höhe)

8 - Schutz gegen dauerndes Untertauchen in Wasser (das Gehäuse wird ununterbrochen in Wasser getaucht. Die Bedingungen legt der Hersteller in Vereinbarung mit dem Nutzer fest.  Das Gerät ist in der Regel hermetisch abgedichtet.

 

Die erste Ziffer gibt den Schutzgrad des Gehäuses gegen das Eindringen von Fremdkörpern in empfindliche Teile im Inneren an.
Die zweite Ziffer gibt den Schutzgrad des Gehäuses gegen das Eindringen von Wasser an.

 

Wann sollten LED-Streifen mit hoher Schutzart verwendet werden?

 


Wenn wir von einem wasserdichten Streifen sprechen, meinen wir einen mit einem speziellen Gel oder einem anderen Harzmaterial bedeckten LED-Streifen, der die LEDs und die elektronische Schaltung entlang des gesamten Abschnitts vor dem Eindringen von Wasser oder Feuchtigkeit schützen soll. Wasserdichte Streifen allgemein definiert als IP65 (und höher), werden u.a. im Badezimmer, unter einer Badewanne oder einem Waschbecken oder über einer Arbeitsplatte in der Küche verwendet.

Beim Kauf eines LED-Streifens sollte berücksichtigt werden, ob dieser definitiv hoher Feuchtigkeit und ständiger Wasserüberflutung ausgesetzt wird?

Wenn die Wahrscheinlichkeit eher vernachlässigbar ist, empfehlen wir Ihnen, einen nicht wasserdichten Streifen zu kaufen.

Nahezu jedes elektronische Produkt, das an eine Stromquelle angeschlossen ist, erwärmt sich und kommt an seine Grenze der Wärmebeständigkeit. Dies ist auch bei LEDs und den in den Streifen integrierten Schaltungen der Fall. Gelbeschichtete LED-Streifen sind anfälliger für einen Effizienzverlust der LEDs und einen beschleunigten Alterungsprozess. Die Lebensdauer ist daher geringer als bei nicht wasserdichten Streifen.

 

 

Wie verlängert man die Lebensdauer des Streifens?


Vor dem Kauf lohnt es sich die Auswahl des passenden Profil- und Abdeckprofiltyps gut zu überlegen. Die Produktvielfalt im Sortiment rund um LED-Profile ermöglicht außergewöhnliche dekorative Effekte und garantiert eine längere Nutzung des gekauften LED-Streifens.

0 odiseo_sylius_blog_plugin.ui.comments

Leave a comment